Parodontitis

Parodontose ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodontitis).

 

Wird eine Parodontitis nicht rechtzeitig erkannt, droht der Zahnverlust.

 

Erkennt der Zahnarzt die Parodontistis rechtzeitig, kann dem Patienten eine Versorgung mit Brücken und Implantaten erspart werden.

Eine Behandlung am Zahnhalteapparat sowie die Aufrechterhaltung der Mundhygiene durch den Patienten selbst werden oft nötig, und können die Zahnerhaltung sichern.

 

Zu unserer Parodontitis-Behandlung gehörten:

  • Professionelle Zahnreinignug (PZR)
  • Perio Marker Test (Früherkennung von
    Veränderungen des Zahnhalteapparates)
  • Parodontitis-/Periimplantitis-Keim-Test
  • Geschlossene Parodontalbehandlung
  • Parodontalchirurgie (Rezessionsdeckung)
  • Regenerative Methoden
  • Recallsystem

 

Lesen Sie hier eine spezielle Information über die Zusammenhänge von Diabetes und Parodontitis: